Archive

Archive for the ‘~Bücher~’ Category

Totenreich….

Heute ist das neueste Buch von Ines Thorn bei mir eingezogen „Totenreich“. Ich habe bisher fast alle Bücher von ihr gelesen und es gibt wirklich keins, dass mir nicht gefallen hat ;-

Letztes Jahr hatte ich das Glück Ines Thorn persönlich bei einer Autorenlesung kennenzulernen, daher war nun dieses neue Buch ein absolutes Muß 😉

Totenreich – Ines Thorn


Kurzbeschreibung

Die Heilkraft des Todes. Unheilvolle Dinge ereignen sich im Frankfurt des frühen Jahres 1533: Dreimal findet Pater Nau nach der Beichte blutiges Frauenhaar im Beichtstuhl. Dann wird am Mainufer die Leiche einer schwangeren Frau gefunden – ausgeweidet,vom Ungeborenen fehlt jede Spur. Und weitere Schwangere werden vermisst. Pater Nau gerät unter Verdacht. Nur die Richterswitwe Gustelies und ihre Tochter Hella glauben an seine Unschuld und beschließen, selbst zu ermitteln. Doch Hella begibt sich damit in höchste Gefahr, denn auch sie erwartet ein Kind …
~~~~~~~~~~*~~~~~~~~~
Kategorien:~Bücher~

Ich habe gelesen…

Eiswind – Sandra Galdow


Lauf um dein Leben!

Noch immer ist Staatsanwältin Anna Lorenz traumatisiert von dem plötzlichen Tod ihres Babys. Sie sucht Trost in einer Kurzzeitliaison mit ihrem Studienfreund Georg und stürzt sich in die Arbeit, wo ihr neuer Fall sie zwingt, ihre privaten Probleme erst einmal zu vergessen: Im Lübecker Forst ersticht ein Serienmörder junge Joggerinnen, und nichts scheint ihn aufhalten zu können. Noch ahnt Anna nicht, dass sie selbst schon bald in das Visier des Täters geraten wird. Sie spürt bereits den Atem ihres Verfolgers im Nacken, als der attraktive Kommissar Bendt endlich begreift, in welcher Gefahr die Staatsanwältin schwebt…

~~~~~~~~~~*~~~~~~~~~

Das Buch hat mir sehr sehr gut gefallen…erinnert mich ein bisschen an Nele Neuhaus 🙂

Ich vergebe 9 von 10 Punkten

Kategorien:~Bücher~

Zum Valentinstag…

…habe ich von meinem Schatz dieses Buch bekommen…*freuuu* Es handelt sich hier um einen Neuseeland Roman und da ich schon die 3 Teile von Sarah Lark grade so verschlungen habe…bin ich nun auf dieses hier sehr gespannt 🙂

Das Lied der Sonnenfänger – Julie Peters


Eine große Familiensaga im faszinierenden Neuseeland –  Neuseeland, 1894: Die Familie O’Brien flieht vor Hunger und Not aus Irland ans andere Ende der Welt. Emily, die Tochter, überhört den Ruf ihres Herzens und geht eine Ehe ein, die sie fast ins Verderben stürzt. Kann sie der Dunkelheit entkommen, die sich auf ihr Gemüt senkt? Ihre Schwägerin Siobhan fürchtet sich vor allem – vor der Wildnis, vor ihrem Ehemann, vor den Eingeborenen. Dann begegnet sie dem Maori Amiri, der tiefe Gefühle in ihr weckt. Doch ihre Leidenschaft beschwört eine Katastrophe herauf …

~~~~~~~*~~~~~~~

Kategorien:~Bücher~

Lesefutter…

Januar 16, 2011 1 Kommentar

…ist gestern wieder einmal bei mir eingezogen…ich habe hier zwar genügend ungelesene Bücher rumliegen, aber man kann ja nie genug haben, gelle ? *fg*

Vergiss ihn nicht – Liane Moriarty

Kurzbeschreibung

»1998?« Die Ärztin sah sie besorgt an. »Sind Sie da ganz sicher?« »Ja, natürlich«, antwortete Alice. »Ich weiß das, weil mein Kind am 8. November 1998 zur Welt kommen soll.« »Die Sache ist nur die«, sagte die Ärztin langsam, »wir haben schon das Jahr 2008.« Durch einen Sturz hat Alice kurzzeitig das Bewusstsein verloren ═ und offenbar jegliche Erinnerung an die letzten zehn Jahre ihres Lebens. Ist sie etwa nicht 29, wahnsinnig glücklich mit ihrem Ehemann Nick und schwanger mit ihrem ersten Kind? Nein, sie ist natürlich schon 39, hat bereits drei Kinder und ihre Ehe ┤ naja! Doch Alice ist entschlossen, die Zeit zurückzudrehen.
~~~~~*~~~~~
Ich habe die ersten 30 Seiten gelesen und es hat mich gleich in seinen Bann gezogen…das ist wieder mal ein Buch welches man ungerne aus der Hand legt…. 😉
Kategorien:~Bücher~

Es ist daaahaaaa….

Dezember 4, 2010 2 Kommentare

…das neue Buch von Kate Morton  Nachdem ich von „Der verborgene Garten“ mehr als begeistert war…hatte ich  mir dieses Buch vorbestellt, denn es sollte eigentlich erst am 8.Dezember 2010 erscheinen und nu habe ich es schon in den Händen 

Die fernen Stunden – Kate Morton


Ein geheimnisvoller Brief, ein verfallenes Schloss, eine unerfüllte Liebe

Es beginnt mit einem verloren geglaubten Brief. Ein halbes Jahrhundert hat er darauf gewartet, gelesen zu werden. Die Suche nach dem Absender führt die junge Edie nach Milderhurst Castle, wo seit Jahrzehnten die exzentrischen Blythe-Schwestern leben. Als Edie das verfallene Schloss betritt, beginnt sie zu ahnen, dass hinter den alten Mauern der Schlüssel zur rätselhaften Vergangenheit ihrer Mutter liegt.

London 1939: Als die ersten Bomben auf die Stadt fallen, befindet sich die zwölfjährige Meredith mit einer Gruppe evakuierter Kinder auf dem Weg nach Kent, wo sie Zuflucht bei einer fremden Familie findet. Staunend und eingeschüchtert zieht sie auf das herrschaftliche Milderhurt Castle, wo die siebzehnjährige Juniper mit ihren Zwillingsschwestern und ihrem Vater, dem bekannten Schriftsteller Raymond Blythe, lebt. Sie taucht ein in eine Welt der Geschichten und der Fantasie — bis etwas geschieht, das das Leben des Mädchens für immer verändert. Nie ist sie nach Milderhurst zurückgekehrt, doch das Auftauchen eines lange verschollenen Postsacks führt ihre Tochter Edie auf die Spur einer geheimnisvollen Vergangenheit. Innerhalb der düsteren Gemäuer kommt mehr ans Licht, als Edie sich je hätte vorstellen können. Damals geriet auch die Welt der jungen Juniper Blythe aus den Angeln, doch vielleicht ist es noch nicht zu spät, Vergangenheit und Gegenwart miteinander zu versöhnen.

….na toll und wann soll ich das nun lesen ??? Neiiiinnn ich werde mich jetzt nicht in die Ecke verziehen und meine Nase ins Buch stecken…isch gehe jetzt nen bisschen STRICKEN 

Kategorien:~Bücher~

Gelesenes…

November 1, 2010 1 Kommentar

in der letzten Zeit habe ich wieder mal das eine oder andere Buch gelesen….aber eines musste ich leider zur Seite legen, nachdem ich für 80 Seiten knapp 3 Tage gebraucht hatte 😉

Der verborgene Garten – Kate Morton


„An ihrem 21. Geburtstag ist etwas vorgefallen im Leben ihrer Großmutter Nell. Das erfährt ihre Enkelin, die Australierin Cassandra, als sie auf der Beerdigung mit ihren beiden Tanten Dot und Phyllis spricht. Bei ihrem letzten Besuch im Krankenhaus hatte Nell von einer merkwürdigen Dame gesprochen, der sie versprochen hätte, am Hafen von London auf sie zu warten. Cassandra hatte dies zunächst für die Äußerung eines verwirrten Geistes gehalten. Aber die Tanten öffnen ihr auf ihr beharrliches Nachfragen hin die Augen.

Denn Nell ist keineswegs jene Person, die Cassandra bis zu ihrem Tod in ihr gesehen hat. Das Erlebnis mit der Dame hat es tatsächlich gegeben. Nells vermeintlicher Vater fand die verstörte Vierjährige mit nichts als einem kleinen weißen Kinderkoffer am Hafen und nahm sie mit. Groß gezogen als leibliche Lieblingstochter mit zwei Schwestern wuchs Nell wohlbehütet in ihrem Elternhaus auf — bis ihr Vater ihr die erschütternde Wahrheit offenbarte. Cassandra, die als Kind ein ganz persönliches Verhältnis zu ihrer als verbittert und biestig geltenden Großmutter aufgebaut hatte, erbt deren Cottage in Cornwall. Und sie beginnt, in der Familiengeschichte zu recherchieren, wobei sie der Weg mitten in den dunklen Garten von Blackhurst Manor führt. Dabei ist das, was sie da entdeckt, ist wirklich erschreckend…

Das beste Buch seit langem…ich bin total begeistert und habe mir schon das neueste Werk „Die fernen Stunden“ von Kate Morton vorbestellt 🙂

~~~~~~~~~~

Eine Nacht im November – Katja Maybach


Als Sarah die plötzliche Nachricht vom Tod ihrer Mutter erreicht, entschließt sie sich, nach Paris zu fliegen, um endlich das Schweigen zu durchbrechen, das seit Jahren über deren Verschwinden liegt. Schon bei der Beerdigung schlägt Sarah offener Hass entgegen, als eine alte Frau sie als Tochter des Nazis bezeichnet. Sarah ist zutiefst getroffen und ihre Verunsicherung wächst, als sie im Haus ihrer Mutter ein altes Foto aus dem Jahr 1932 entdeckt: Es zeigt ein Liebespaar: die junge Frau ist ihre Großmutter und der junge Mann ist ihr Vater. Sarah entschließt sich, in Frankreich zu bleiben, um endlich das Geheimnis ihrer Familie zu lüften….

…meine Bewertung 10 von 10 Punkten *top*

~~~~~~~~~~

Schneewittchen muss sterben – Nele Neuhaus


Sulzbach im Taunus: An einem regnerischen Novemberabend wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Altenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd.

Dieses Buch musste ich unbedingt lesen, weil es hier in meiner Nähe spielt…uhuuund es hat sich gelohnt…

Meine Bewertung 9 von 10 Punkten !

~~~~~~~~~~

Eine unbeliebte Frau – Nele Neuhaus


Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben?

…uhund das Nächste gleich hinterher….es gefiel mir sehr gut…aaaber Schneewittchen war noch eine Spur besser..daher..

meine Bewertung 8 von 10 Punkten!

~~~~~~~~~~

Irgendwann in Marrakesch – Katja Maybach


Jahrelang haben sie einander gemieden, nun ist ein Wiedersehen unvermeidlich: Die Schwestern Lauren und Katja werden ans Sterbebett ihres Vaters, eines deutschen Diplomaten, gerufen – nach Marrakesch, in die duftende, lärmende, unwiderstehliche Stadt ihrer Kindheit. Dass Katja als junge Frau die enthüllenden Tagebücher der Mutter veröffentlichte und damit die Karriere des Vaters ruinierte, konnte Lauren ihr nicht verzeihen. Was die Familie jedoch in Wahrheit zerstörte, liegt viel weiter zurück. Widerstrebend beginnen die Schwestern nachzuforschen – da erfasst die Vergangenheit die leidenschaftliche Katja wie ein Sog. In einem Land, das ihr ebenso exotisch wie vertraut erscheint, begibt sie sich auf die Spur eines geheimnisvollen Mannes in einer weißen Djellabah …

meine Bewertung 9 von 10 Punkten!

~~~~~~~~~~

Eat,Pray, Love musste ich zur Seite legen, gefiel mir leider überhaupt nicht…also muss ich  mir doch den Film anschaun 🙂

Kategorien:~Bücher~

Ich habe gelesen…

Mai 25, 2010 2 Kommentare

…mein Strickzeug hatte ich zuhause gelassen…irgendwie ist das nicht so mein Ding eingeölt am Strand die Nadeln zu schwingen …aber dafür habe ich 2 wirklich tolle Bücher gelesen, die Euch gerne ans Herz legen möchte 😉

Der verborgene Garten- Kate Morton


An ihrem 21. Geburtstag ist etwas vorgefallen im Leben ihrer Großmutter Nell. Das erfährt ihre Enkelin, die Australierin Cassandra, als sie auf der Beerdigung mit ihren beiden Tanten Dot und Phyllis spricht. Bei ihrem letzten Besuch im Krankenhaus hatte Nell von einer merkwürdigen Dame gesprochen, der sie versprochen hätte, am Hafen von London auf sie zu warten. Cassandra hatte dies zunächst für die Äußerung eines verwirrten Geistes gehalten. Aber die Tanten öffnen ihr auf ihr beharrliches Nachfragen hin die Augen.

Denn Nell ist keineswegs jene Person, die Cassandra bis zu ihrem Tod in ihr gesehen hat. Das Erlebnis mit der Dame hat es tatsächlich gegeben. Nells vermeintlicher Vater fand die verstörte Vierjährige mit nichts als einem kleinen weißen Kinderkoffer am Hafen und nahm sie mit. Groß gezogen als leibliche Lieblingstochter mit zwei Schwestern wuchs Nell wohlbehütet in ihrem Elternhaus auf — bis ihr Vater ihr die erschütternde Wahrheit offenbarte. Cassandra, die als Kind ein ganz persönliches Verhältnis zu ihrer als verbittert und biestig geltenden Großmutter aufgebaut hatte, erbt deren Cottage in Cornwall. Und sie beginnt, in der Familiengeschichte zu recherchieren, wobei sie der Weg mitten in den dunklen Garten von Blackhurst Manor führt. Dabei ist das, was sie da entdeckt, ist wirklich erschreckend…

**********************

Anfangs hatte ich ein bisschen Probleme in die Geschichte reinzufinden, da sich alles in 3 verschiedenen Zeitzonen abspielt …aber dann wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen….wirklich sehr zu empfehlen 🙂

Die Dorfhexe – Linda Olsson

Welchen Preis hat das Glück? Zwei Frauen, zwei Lebensgeschichten – und eine Begegnung, die alles zum Guten wendet


Nach dem Tod ihres Mannes sucht Veronika Trost in der Einsamkeit und mietet ein Haus in einem schwedischen Dorf. Bald schon wird ihre als Dorfhexe verschriene Nachbarin die engste Vertraute der jungen Frau. Noch ahnt Veronika nicht, dass die alte Frau schwer an einem schrecklichen Geheimnis trägt. Doch dann kommt der Tag der Abrechnung – und der Tag der Vergebung …

Der Titel passt zwar so irgendwie gar nicht, aber eine superschöne Geschichte, die mich zu Tränen gerührt hat 🙂